Halbmarathon Kalterer See 2017

halbmarathon-Kalterer-See-2017-Hermann-Plaickner-a

Tja – da wurden alte Erinnerungen wach ….
an meinen 1. Halbmarathon am Kalterer See

Wetter in Ordnung, 5 Std. gut geschlafen – sehr neugierig, mein erster Wettkampf heuer:

Am Start viel Gerammel, ich mitten drinnen, trotzdem km 1 in 3:46, km 2 in 3:44, dann 3:49 …. ging also tadellos.

Bei den Steigungen (ca. 80 hm pro Runde) von km 6-9 gute Zeiten, 3x 4:06, dann bergab 3:42 und somit 41:52 bei Halbzeit. 62. Platz. Auf der 2. Runde war ich JEDEN km gute 10 Sek langsamer! Ich hatte aber nichts dagegen zu  setzen, vielleicht auch weil es wärmer wurde … hm …

Das gesamte Feld wurde langsamer, mich überholten in Runde 2 nur 2 Läufer. Vor mir hatte ich seit km 4 eine alte Bekannte, Edeltraud Thaler, eine der besten F-Masters Europas. Bei den neuerlichen 3 km Anstieg merkte ich – jetzt geht was –  ich komme langsam an sie heran – und ich wusste, bergab werde ich schneller sein. So begann ich beim letzten km echt über mich hinauszuwachsen mit dem Ziel, die Edeltraud zu überholen.

Es gelang mir tatsächlich 300 Meter vor dem Ziel – und sogar noch mehr. Ich konnte dann echt nochmals richtig anziehen – in dieser Phase ging es Schlag auf Schlag. Es war noch ein Läufer mit Glatzkopf vor mir. Ich spekulierte, dass der in meiner AK sein könnte (war er dann auch), den konnte ich überholen. 100 Meter vor dem Ziel entdeckte ich dann noch einen möglichen AK Konkurrenten, der gab aber auch nicht nach, Gott sei Dank konnte ich das Tempo beibehalten, dass er mich 20 Meter vor dem Ziel im fast Sprint ziehen lassen musste.

So war das Finish echt packend und ein tolles Erlebnis für mich, 59. Platz, bei 640 Finishern, 5. Platz in meiner AK v. 83.

Damit kann ich gut leben. Durch die Anstiege weiß man, dass der Kalterer See Halbmarathon bei 1:30er Zeiten ca. 2:30 Min. langsamer ist als ein flacher, also Schwamm drüber – bei einem Flachen eine 1:23 – das passt in dieser Phase meines Trainings absolut.

Nächstes Rennen:

14.05.  Lattelecom Marathon – Riga / Lettland

mit einer Premiere im Hause Plaickner:

Maximilian wird seinen ersten Halbmarathon laufen und Virginia hat die 6 km am Programm – herrlich.

Leave a Reply