Trainingslauf 35 km – Vorbereitung Swiss Alpine 2012

Gestern absolvierte ich eine Sprinteinheit – lief super, beste Runde 22 km/h auf 330 Meter! Das ist Beton!
Mit heutigem Tag ist der Countdown zu meinem Hauptziel dieses Berlaufsommers 2012 – dem Swiss Alpine, der größte Ultra-Berglauf der Welt“ mit 79,4 km bei 2.600 Höhenmetern eingeleitet.

 

35 km – vom Supertipp in Bruneck über Pfalzen – Terenten – Abzweigung vor Tiefrastenhütte – kleines Tor – Mühlwald – große Seerunde und letztendlich hoch zum Landpalais gelaufen. 4:10 brauchte ich langsam laufend, 2.044 Höhenmeter bezwang ich dabei. Am Ende war ich aber eindeutig angeschlagen – Speicher leer. Nach meinem typischen Steinzeitfrühstück und einer „kleinen Sünde“ zur Marende nichts mehr gegessen, gestartet in Bruneck kurz vor 18:00 Uhr. Verpflegung – Wasser, klares fließendes Bergwasser.

 

Den Mühlwalder Vertikallauf 2012 werde ich voll mitnehmen, meine Trainingseinheiten aber auf keinen Fall darauf konzentrieren.
Leider werde ich aber den ersten „Mühlwalder Wasserkraftlauf“ am 22. Juli nicht mehr voll bestreiten können, wahrscheinlich aber mitlaufen als Trainingslauf. Vielleicht im Mittelfeld für jemand den Pacemaker machen. Eine Woche vor diesem Mammutslauf Swiss Alpine kann, darf und will ich mich nicht über eine Distanz von 16 km voll ausgeben, das wäre Unsinn, aber im nächsten Jahr werde ich mich der Konkurrenz stellen.

Leave a Reply