42 hm pro Minute Downhill

mutenock-muehlwald-training-trailrunning-hermann-plaickner

Ultratrail und Ski-Kombi

Bei der Skikombination gilt es alle Disziplinen perfekt zu beherrschen, wenn man vorne dabei sein will. Das gleiche Gesetz gilt auch für einen Ultratrail. Niemand gewinnt einen Ultra, der nicht alle 3 Disziplinen zur Perfektion beherrscht.

Eine Schwachstelle und du bist raus aus den vorderen Platzierungen.

Viele tolle Bergläufer sind in der Vertikalen spitze, haben Kraft wie Bären, im Flachen aber zu langsam und bergab können und wollen sie sich erst gar nicht dem Wettbewerb stellen. Wir wissen, bei einem Ultra wird der Körper aufs äußerste gefordert, du musst bis in die Fingerspitzen top fit sein.

Den 2. Gesamtrang habe ich beim Zugspitz XXL beim letzten Bergabstück verloren.

Gewiss, weil ich wetterbedingt nicht das letzte Risiko gehen wollte, aber trotz allem ein klares Zeichen: „abwärts musst du noch schneller werden“.

Nein, nicht schnell –> noch schneller –> sonst hast da keine Chancen auf eine TOP Platzierung.

So stand aus dem Vorjahr meine Bestzeit von 33:15 bei 1.330 Höhenmetern bergab. Macht ca. 40 Höhenmeter pro Minute.

Den Hufeisen mit 121 km (Südtirol Ultra Skyrace) kann ich nur spitzenmäßig finishen, wenn da noch mehr geht.

Heute war es also soweit:

mutenock-downhill-muehlwald-training-trailrunning-hermann-plaickner

Blick vom Mutenock nach Mühlwald an die Talsohle

Zum 5.x heuer am Gipfel des Mutenocks auf 2.484 angekommen. Ich hatte nur ein Ziel: „den Sportplatz an der Talsohle“! Beschloss, runter zu „schießen“ – nur fliegen geht schneller.

HÖCHSTE Konzentration bei jedem Schritt, Oberschenkelmuskel ….. in Höchstleistung, Puls hoch und jeder Schritt muss passen und …. „schneller, geht schon, lauf, laufen, schnell musst du laufen, richtig schnell, blitzschnell.“

An der Forststraße angekommen – Oberschenkel brennen wie verrückt –

aber jetzt –> VOLLGAS, sprinten die letzten 500 Meter –> ja, geht schon.

Siehe da: die Uhr blieb bei 31:40 stehen

Macht bei 1330 hm genau 42 hm pro Minute.

Das sind ca. 14 Stockwerke pro Minute. Ein Waaaaaaaaaaaaaahnsinn

VERSUCH DAS EINMAL in einem „Wolkenkratzer“ und das 31 mal. Danach treffen wir uns auf einen Eiweißdrink und erzählen uns vom Erlebten! :)

Jaaaaaaaaaa – alles ist möglich – nach dem Lauf ist für mich klar, das Südtirol Ultrarace kann kommen – ich bin gut, nein, ich bin perfekt gerüstet für vordere Platzierungen.

mutenock-muehlwald-training-trailrunning-hermann-plaickner

Blick vom Mutenock Richtung Sand in Taufers – Reintal und Ahrntal

Leave a Reply